Street Food Business in 5 Gedanken mit Markus Wolf, Innovationsmanager bei Foodtrucks Deutschland

  Lesezeit: 4 Minuten

Ihr trefft mich gerade in/bei…

> …Aktuell bin ich in Portland, Oregon und spreche mit Food Cart Besitzern über die Streetfood Szene im Nordwesten der USA. Echt Wahnsinn, was die hier so auf die Beine gestellt haben. Wie immer bin ich tagtäglich damit beschäftigt – so auch in Portland – die Foodtrucks und die ganze Streetfood Szene Kunden einfach und schnell zugänglich zu machen. Bedeutet, dass jeder in Deutschland, Europa und auch der Welt weiß, wo gerade jetzt Foodtrucks unterwegs sind, Streetfood Events begeisterte Foodies anlocken und Food Carts den Hunger vieler Büroangestellten stillen. Morgen geht es dann wieder zurück nach Hause nach Oakland, Kalifornien.

Markus Wolf, Foodtrucks Deutschland, Innovationsmanagement, Beratung

Markus Wolf begleitet mit großer Begeisterung die Foodtruck-Szene seit deren Anfängen mit Rat und Tat und Wort und App.

Das ist mein Beitrag zum Thema Street Food…

> …Als Mitgründer von Foodtrucks Deutschland ist die Idee „Slow food on fast wheels“ für Kunden einfach zugänglich zu machen ein riesen Erfolg. Meine Aufgabe im Speziellen ist es, die Plattform, die hinter Foodtrucks Deutschland steckt, weiter auszubauen und über die Grenzen Europa in die Welt zu tragen. Unser einfaches ganzheitliches Konzept und die überaus geschätzte deutsche Gründlichkeit löst Begeisterung aus – weltweit. Egal ob als Vorlesungsinhalt an der Universität Berkeley oder im Gespräch mit mexikanischen Taco Trucks.

Mit Foodtrucks Deutschland haben wir begonnen, die Termine der Foodtrucks in Deutschland zuverlässig zu kommunizieren. Heute liefert die Plattform Tourdaten auf Webseiten, in Unternehmensnetzwerke, an Blogs oder in Apps. Und Kunden zeigen uns ihre Begeisterung indem die Tourdaten monatlich Millionen Mal abgerufen werden. Dieser Erfolg unserer Plattform motivierte zu mehr und so sind jetzt nicht nur weitere Apps von verschieden Anbietern in Arbeit, die ebenfalls die Tourdaten anzeigen, sondern wir wagen auch den Schritt über den Teich in die USA, Kanada und weitere spanisch sprechende Länder – also fast der Rest Amerikas ;-).

Beim Thema Street Food (Foodtrucking / mobiles Catering) denke ich, dass…

> …die Kombination von beidem in Zukunft ein großer Erfolgsgarant sein wird. Mir fällt es sehr einfach wegen der lokalen Nähe, auf die US Foodtruck Szene zu blicken und die Entwicklungen der letzten Jahre auf Deutschland zu übertragen. Das bedeutet, dass Foodtrucks, Foodtrailer oder Carts auch in Zukunft erfolgreich sein werden, wenn sie es schaffen, das Tagesgeschäft (Foodtrucking) als Motor für das Catering zu nutzen. Catering ist sowohl für den Auftraggeber, wie auch für den Foodtruck sehr lukrativ. Der Auftraggeber hat eine all-inklusive Lösung mit geringster interner Organisation und der Foodtrucker eine sichere Einnahmequelle. Kein Wunder, dass Catering in der Streetfood Szene so beliebt ist. Beliebt kann jedoch nur der sein, der maximale Aufmerksamkeit auf sich zieht. Mitarbeiter von Unternehmen, die von der guten Qualität überzeugt sind, tragen den Trucker auch innerhalb des Unternehmens weiter. Um das zu vereinfachen, bieten auch wir auf unserer Plattform jede Menge Lösungen an, um mit Unternehmen ins Gespräch zu kommen und im Gespräch zu bleiben.

Beim Thema Street Food (Foodtrucking / mobiles Catering) muss ich auch noch erwähnen, …

>……dass viele die neu ins das Business einsteigen sehr leicht den Verlockungen des schnellen Geldes nicht widerstehen können und das Foodtrucking / Tagesgeschäft vernachlässigen. Ein fataler Fehler, der sich rächen wird. Natürlich ist es einfach, auf Events und Caterings zu setzen, aber wie jeder Unternehmer weiß, kann sich ein dauerhafter Erfolg nur dann einstellen, wenn die Einnahmen zuverlässig und kontinuierlich fließen, das sog. Grundrauschen. Diese kontinuierlichen Einnahmen sind für Foodtrucks das Tagesgeschäft. Natürlich gibt es große regionale Unterschiede, aber die kommen daher, dass der Streetfood Boom zeitversetzt eingesetzt hat. Während in der Region Nürnberg Foodtrucks schon ab 2010 unterwegs waren und die Menschen tagtäglich die Chance bekommen haben, die leckeren Gerichte zu kosten, gibt es diese Entwicklung in anderen Regionen erst ab 2014. Vier Jahre, die jede Menge ausmachen. Aber im Unterschied zu 2010 haben die Trucker heute mit unserer Streetfood Plattform eine Lösung die ihnen die Kunden näher bringt.

Die Street Food Convention ist für mich…

>…eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen und die eigenen Erfahrungen in den internationalen Kontext zu stellen. Streetfood gibt es weltweit, egal ob in Thailand auf der Straße, in Portland auf Downtowns Parkplätzen oder in Europas Industriegebieten. Streetfood ist ehrliches Essen ohne „Schnickschnack“. Keine überhöhten Preise durch teure Einrichtungen oder angesagte Locations. Einfach gute Qualität zu fairen Preisen und das vereint die Streetfood Szene weltweit. Somit begleitet die „Street Food Convention“ diese Entwicklung und wir sind besonders Stolz, dass die Convention in der Foodtruck Hauptstadt Nürnberg stattfindet.

Foodtrucking kombiniert mit mobilem Catering ist die genialste Kombination überhaupt! Markus Wolf, Foodtrucks Deutschland