#SFC16 „Street Food Festivals Hype, Qualitätsdebatte und Streetfood weltweit am Freitag

  Lesezeit: 2 Minuten

Ulf Tassilo Münch (Dim Sum),  Markus Fischer (Foodtruck RoundUp GmbH),  Till Riekenbrauk (Street-Food-Festival), Markus Bauer (Foodtruck Festival FFB), Stefanie Rothenhöfer (FEC – Food Entrepreneurs Club, Berlin) und Martin Glöckner (Rechts- und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz) unterhalten sich am Freitag in einer Podiumsdiskussion über die beliebten neuen Volksfeste. Und fragen: Ist das aktuell nur ein Hype? Bleibt das für die Zukunft? Welche Gefahren, aber auch Potentiale gibt es künftig?

Am Mittagstisch unterhalten sich Petra Schubert (Pier 7), Martin Seefried (Metzgerei Seefried), Johannes Schwarz (Hildes Backwut), Sonja Grundnig (Bioland) über Frische und Regionalität im Streetfood Business. Wie schafft man es frische Zutaten zu beschaffen, vielleicht sogar ökologisch produziert? Welchen Einfluss hat das auf den Preis und wie ist nachhaltiges Sourcing mit wachsendem Geschäft vereinbar? Die Experten geben Antwort auf unserer Main Stage.

Am Nachmittag werfen wir einen Blick über den Streetfood-Tellerrand und lassen Streetfood-Kollegen aus Österreich,  Großbritannien, Südafrika und den USA zu Wort kommen. Im Panel – „Was machen die Kollegen im Ausland?“ begrüßen wir Lars Kroiss  von Foodtrucks Österreich, Alan Fox und Mark Laurie von der Nationwide Caterers Association aus Großbritannien und Andrew Fordythe (Food Trend Tours – UK, South Africa) sowie Markus Wolf von Foodtrucks America. Sie geben einen Einblick auf die Entwicklung der dortigen Streetfood-Szene und erzählen davon, was die Kollegen dort anders, besser oder auch schlechter machen? Dieses Panel ist durch die Besetzung teilweise in Englisch.